über mich

Ich bin ausgebildete Gestaltungstechnische Assistentin und habe einige Zeit Kunst an der aki (akademie voor beeldende kunst – Enschede NL) studiert. Aber eigentlich habe ich einfach immer schon gerne und viel gezeichnet. Meine ersten Aufträge waren Portraits für Freunde und Verwandte. Irgendwann sprach es sich weiter rum und ich bekam auch Anfragen von Außerhalb.

Im Jahr 2003 habe ich mich mit einer Freundin selbstständig gemacht. Wir gründeten den Spiel- und Lerntreff Villa K. in Spelle. Zu unserem Konzept gehört die Betreuung von Kindern im Alter von sechs Monaten bis 12 Jahren in unseren Räumlichkeiten am Wöhlehof. Wir veranstalten jahreszeitliche Feste und sind im Großen und Ganzen Allrounder, die flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern und natürlich besonders der Kinder eingehen.

Seit März 2009 bin ich stolze Besitzerin einer kleinen spanischen Hündin und im Mai 2010 adoptierte ich den Galgo-Mix Lou von der Podencorosa. Momentan leben wir mit 2 Hunden unter einem Dach und ein Pferd gehört auch dazu.

Tierschutz war in meinem Leben schon immer ein Thema. Die traurigen Schicksale der Tiere – besonders in der Massentierhaltung – gehen mir sehr nahe, deswegen ernähre ich mich auch seit geraumer Zeit vegetarisch und versuche, so gut es geht, auf tierische Produkte zu verzichten.                                                                               Tierschutz fängt für mich im eigenen Kühlschrank an!
Es kam in mir immer mehr der Wunsch auf, zu helfen und den Tierschutz zu unterstützen. Aber wie? Dann hatte ich die Idee mit den Portraits für einen guten Zweck.

Einen Teil meines Honorars spende ich seit 2011 an verschiedene Tierschutzvereine!

Von 2011 bis jetzt konnte ich so 685,00 € an den Tierschutzverein Podencorosa e.V. überweisen.

Auch an den Gnadenhof Melief e.V. gingen bis jetzt 620,00 €.

(Stand: September 2017)